Seitenueberschrift

Wahlbeteiligung: 50,1%

Regierung SPD Grüne

Hinweis

Die 68 Sitze in Bremen und die 15 Sitze in Bremerhaven werden getrennt vergeben. Nur wer im jeweiligen Wahlbereich mindestens fünf Prozent der Stimmen erhält, entsendet von dort auch Abgeordnete in die Bürgerschaft. Weil die Fünf-Prozent-Hürde für Bremen und Bremerhaven getrennt gilt, ist es möglich, dass eine Partei Abgeordnetensitze gewinnt, obwohl sie beim landesweiten Ergebnis unter fünf Prozent bleibt.


Am 21. Dezember 2015 entschied das Wahlprüfungsgericht, dass die AfD nach Neuauszählung der Stimmen in Bremerhaven dort doch die Fünf-Prozent-Hürde erreicht hatte und ihr damit ein zusätzliches Mandat in der Bremer Bürgerschaft zusteht. Dafür muss die SPD ein Mandat abgeben. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig, es kann noch angefochten werden. Sobald der Landeswahlleiter das Ergebnis offiziell korrigiert hat, werden wir auch an dieser Stelle die Zahlen aktualisieren.

1/10

Das Wichtigste im Überblick

Was sind die wichtigsten Gründe für das Wahlergebnis in Bremen? Ergebnisse der Umfragen unter Wählern und Wahlberechtigten.

Ergebnisse in den Wahlkreisen

Bürgerschaftswahl Bremen 2015

Wahlkreisergebnisse


Weitere Umfragen

Aussagen zu den Parteien

Was denken die Bremer über die Parteien? Ergebnisse der Umfragen zum Image der Parteien in der Hansestadt. | mehr

Bewertung Regierung & Opposition

Wie bewerten die Wähler die Arbeit des Senats? Welche Koalition wünschen sie sich künftig? | mehr

Bremer Themen

Welche landespolitischen Themen waren für die Bremer und Bremerhavener entscheidend? | mehr

Flüchtlingspolitik

Wie stehen die Wählerinnen und Wähler zur Flüchtlingsdebatte? | mehr

Historische Ergebnisse

Die Bürgerschaftswahl in Bremen 2015 bedeutet für einzelne Parteien Rekorde - im Positiven wie im Negativen. Ein Überblick. | mehr

Kandidaten im Vergleich

Welchen Ruf haben die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten? Wer mobilisierte die Anhänger am stärksten? | mehr

Kompetenzen

In welchen Politikbereichen trauen die Wähler welcher Partei die besten Lösungen zu? Eine Analyse der Kompetenzen. | mehr

Umfragen zur AfD

Wer wählte die AfD in Bremen - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Umfragen zur FDP

Wer wählte die FDP in Bremen - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Umfragen zur SPD

Wer wählte in Bremen die SPD - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Wahlbeteiligung

Wie hat sich die Wahlbeteiligung entwickelt? Warum entschieden sich die Nichtwähler gegen die Stimmabgabe? | mehr

Wahlentscheidende Themen

Welche Themen bewegen die Bremer? Welche gaben den Ausschlag für die Stimmabgabe? Ein Überblick. | mehr

Wer wählte was?

Wen wählten die Männer, wen wählten die Frauen? So schnitten die Parteien in unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen ab. | mehr

Wähler nach Altersgruppen

Wie schnitten die Parteien bei Jungwählern oder Senioren ab? Das Wahlergebnis in den einzelnen Altersgruppen im Überblick. | mehr

Wähler nach Tätigkeit

Welche Berufsgruppen stützen die großen Parteien, bei wem sammeln die kleinen Parteien Stimmen? Das Wahlergebnis in der Analyse. | mehr

Parteienvergleiche

Hinweise zur Wählerwanderung

Das Wanderungsmodell von infratest dimap bildet den Umfang von Wanderungsströmen zwischen zwei Wahlen ab. Die Wählerwanderungsströme zwischen den Parteien und die „Haltequoten“ für identische Parteien werden dabei geschätzt. Grundlage sind amtliche Statistiken, repräsentative Umfragen vor der Wahl und am Wahltag sowie das Ergebnis der vorläufigen Auszählung am Wahlsonntag. In der Wählerwanderung werden auch aktuelle und frühere Nichtwähler berücksichtigt sowie Änderungen in der Zusammensetzung der Wählerschaft (zugezogene und weggezogene Wähler sowie neu hinzugekommene Erstwähler und verstorbene frühere Wähler). Bei der Bürgerschaftswahl in Bremen wird die Wählerwanderung auf der Basis von Wählern errechnet - und nicht auf der Basis von Stimmen. Einzelne Wähler werden dabei der Partei zugeordnet, der sie alle oder aber die meisten der fünf Stimmen gegeben haben. Durch die Betrachtung von Wählern statt von Stimmen und aufgrund von Rundungen ergeben sich in den Randsummen Differenzen zu den amtlichen Ergebnissen.

Bürgerschaftswahl Bremen 2015

Absolute Stimmen Parteien über fünf Prozent

Partei Prozent
5%
40%
SPD
32,82
CDU
22,42
Grüne
15,13
Linke
9,54
FDP
6,57
AfD
5,51

Absolute Stimmen Parteien unter fünf Prozent

Partei Prozent
5%
BIW
3,23
Die Partei
1,87
Piraten
1,52
Tierschutzpartei
1,19
NPD
0,19
Der Landeswahlleiter

Glossar

Im Ergebnisüberblick werden kleinere Parteien zu "Andere" zusammengefasst. Deren Gesamtergebnis wird dabei nach einem statistisch korrekten Verfahren so "gerundet", dass die Gesamtsumme der Stimmenanteile aller angetretenen Parteien 100 Prozent ergibt. Alle Stimmenanteile sind im Ergebnisüberblick bis auf eine Nachkommastelle genau angegeben. In einer separaten Infografik dokumentiert tagesschau.de detailliert die Ergebnisse aller Parteien, die den Einzug ins Parlament verpasst haben. Hierbei sind die Stimmenanteile bis auf die zweite Nachkommastelle genau angegeben. Als Folge der unterschiedlichen Rundungsverfahren kann die Summe der einzelnen Stimmenanteile aller kleineren Parteien vom zusammengefassten Stimmenanteil der "Anderen" abweichen.

Darstellung: